04Spiegelungen Umschlag1024

Spiegelungen Novelle von Ralph Roger Glöckler mit Bildern von Uli Schaarschmidt

"Der Maler trat heran, setzte sich, ohne mich eines Blicks zu würdigen, auf mein Bett. Ich wartete, legte mich zurück, wissend, wer er war und wer doch nicht und dass er sich in der Tür geirrt haben musste, küssen Sie mich, sagte ich leise und war schon nackt, berühren Sie mich, streicheln Sie mich, ich will, dass Sie mich nehmen …"

pdf04Spiegelungen_cover_sc.pdf5.34 MB

pdf08Spiegelungen_Inhalt_sc.pdf25.21 MB