Wir sind die ewigen Juden. Wettbewerb Jüdisches Denkmal Berlin, Koppenplatz 1988 mit Sebastian van Schie und Anselm Glücksmann. - Der Koppenplatz hat seinen Namen vom Stadthauptmann Christian Koppe, der 1696 das Land erwarb und 1705 der Stadt zur Einrichtung eines Armenfriedhofs schenkte. Er wurde hier begraben.

We are the eternal Jew.
Competition Jewish memorial Berlin, Koppenplatz 1988 with Sebastian van Schie and Anselm Glücksmann

13Jud_Denkm_Koppenpl 13aJud_Denkmal72 
07Blick_grau450 14Jued-Denkmal450
14bJued-Denkmal450 14Jued-Denkmal_Mark450
Lage der Pyramide und Markierung, Namen mit kleineren... neben Eingängen, wo die ausgesonderten Berliner wohnten.
11Haus450 10Tafel450
05derPlatzGR450 02dunkel450
04Umgebung450 09Gruen450
01Koppenplatz450 02Koppenplatz450
03Koppenplatz450

02Juedisches_Denkmal_Berlin.pdf

"About a month ago, I saw Israeli movie called "Flat" (die Wohnung 2012) and I think they have shown there one of the markers that you have set up in Berlin to commemorate the deportation to the death camps of the Jews of those buildings. Although they mentioned only the word "artist" who did it, I knew it had to be you, because there is no other "crazy" guy like Uli in entire Germany... in entire world!" yours Alex Gendler, Publishers Row and ebook Shuk Chicago. - Siehe auch Zeit vom 15.10.2015 "Morgens 7 Uhr Gestapo bei uns" die Deportation aus Südwestdeutschland nach Frankreich. Sowie Der grosse Riss zwischen 2 Jüdischen Völkern, von Uri Avneri. xxx